Kulturkontor Bad Segeberg

« Zurück

3. Shantyfest am 15. August 2019

IMG_20190815_180043193.jpg IMG_20190815_185923526.jpg

Wenn das kein Beweis war, dass Shantys in Bad Segeberg gut aufgehoben ist:
Trotz Wetterapps, die Blitz und Donner vorhersagten und tatsächlich
auftretender Regengüsse, war das 3. Shantyfest am 15. August 2019 am Großen
Segeberger See mit bestimmt 400 Zuhörern und etwa 120 Sängern und
Musizierenden gut besucht.
Von 15 bis 21 Uhr wechselten Chöre, Besucher und Wetter laufend, doch immer
blieb die gute Laune. Shantyfreunde sind nun mal keine Weicheier und so
genossen sie die Musik der Alstermöwen aus Henstedt-Ulzburg, des Shantychors
MC Bad Segeberg, der im vergangenen Jahr zum Shantyfest entstand in den
Reihen des Männerchores entstand, des Shantychors Bad Oldesloe sowie der
Shantychöre Windjammer aus Plön und Paloma aus Neumünster. Den Abschluss
machte das Shantyduo Moby Dick.

Jede der Formationen interpretierte die Lieder von der See anders und jeder
bot ob durch besondere Instrumentierung, Solo-Einlagen oder Aktionen mit den
Zuschauern Abwechslung.
So erlebten gut 500 Menschen aus Bad Segeberg und der Umgebung die Stadt und
ihre Promenade von einer sympathischen - und doch weitgehend trockenen -
Seite. Nicht nur die Zuhörer applaudierten begeistert und sangen und
schunkelten mit. Auch die Shantysänger bedankten sich ein ums andere Mal für
die gelungene Veranstaltung. In der Tat passte alles und am Ende blieben
sogar noch ein paar Euro (44,40) für die Deutsche Gesellschaft zur Rettung
Schiffbrüchiger im Spendenschiff.

Mein Dank gilt für die gute Zusammenarbeit den Kalkberg-Konsorten, die mit
dem Kultursommer den tollen Rahmen samt Bühne und Bewirtung stellten, den
Tontechnikern von European, Edeka Burmeister und Bäcker Torsten Gräper, die
für Getränke und die Zutaten für Fisch- und andere Brötchen sorgten, sowie
den Sponsoren, die die Gagen für die auswärtigen Shantychöre übernahmen:
Kulturkontor Bad Segeberg, Wir für Segeberg, Energie und Wasser Wahlstedt /
Bad Segeberg GmbH EWS sowie ein Unternehmen, das ohne genannt werden zu
wollen einen Chor sponserte.

Wenn alles passt und alle Unterstützer wieder mit dabei sind, stehen die
Zeichen gut für ein viertes Shantyfest 2020.

Detlef Dreessen