Kulturkontor Bad Segeberg

« Zurück

"Vorsicht Grusel" - ein unheimliches Theater- und Klangexperiment

Kithewo 2018, Schattenkind.JPG Kithewo 2018, Gruselball.JPG

Befremdliche Geräusche, grelles Licht oder überdimensionale Schatten beherrschten bei der 36. Kindertheaterwoche für fünf heiße sommertage die jugendAkademie. Da jagte es einem die Schauer kalt über den Rücken! Vorsicht Grusel! hieß es für 24 Kinder von 8 – 12 Jahren. Zusammen mit dem Grusel-Experten-Team Katharina Feuerhake und Jens Schmidt und ihren beiden äußerst gruseligen Assistentinnen Carola Jansen und Yvonne Albrecht experimentierten die mit einem Anti-Gruselgetränk geschützten Kinder mit Geräuschen und Klängen, mit Masken und Kostümen und erfanden unheimliche Szenen und Atmosphären. Dabei erfuhren sie so ganz nebenbei, wodurch etwas gruselig wirkt?
Am Ende der Woche waren alle in die KulturAkademie eingeladen, die sich mutig genug fühlten, sich der Gruselgefahr auszusetzen! Und siehe da, es waren mehr als hundert Besucherinnen, die sich ein Herz fassten und sich in die „Akademie der Gruselerfinderinnen“ trauten. Sie erlebten ein schauriges Abenteuer rund um die Schattengestalt Professor Schnitzelpups und den beiden sympathischen Lichtgeistern Schwabbel und Babbel.
Wir danken dem Kulturkontor für die kontinuierliche finanzielle Unterstützung des Ferienprojektes in der KulturAkademie Segeberg und freuen uns auf die 37. Kindertheaterwoche im nächsten Jahr.

Sabine Lück, KulturAkademie Segeberg
im Juli 2018